Im Herbst nimmt die Blütenpracht auf den mageren Wiesen und Trockenrasen langsam ab. Es ist aber jetzt die Zeit der Herbstenziane. Der Gefranste Enzian (Gentianopsis ciliata) ist auf Kalkböden noch relativ häufig zu finden. Allerdings muss er sich immer wieder neu aussäen, da die Pflanze keine mehrere Jahre überdauernde Staude ist. Bei den weißen Blüten handelt es sich um Augentrost (Euphrasia rostkoviana). Aufnahme aus der Fränkischen Alb im September 2015.