Der in der Fränkischen Alb recht seltene Frühlingsenzian ist hier schon einmal abgebildet. Nun noch einmal eine etwas größere Darstellung aus ursprünglich 4 Makroaufnahmen. April 2016.