An einigen Stellen in der Fränkischen Alb hat sich die Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides) auf steinigen Lehmböden angesiedelt und breitgemacht. Es ist eher unwahrscheinlich, dass es sich um natürliche Vorkommen handelt. Die Pflanzen sind wohl aus Gärten verwildert, obwohl am hier gezeigten Standort keine Gärten in der Nähe liegen. März 2016.