Gelegentlich trifft man auf hochgelegenen Waldwiesen im Bayerischen Wald auf weiße Narzissen. Man könnte sie als Dichternarzissen (Narcissus poeticus) ansprechen, wenn nicht der rote Rand des inneren Kronenkelchs fehlen würde. Wahrscheinlich handelt es sich um verwilderte Gartennarzissen oder solche, die absichtlich auf ortsfernen Wiesen ausgebracht wurden und sich dort über Jahre halten bzw., wie an dieser Stelle, die ich schon seit etlichen Jahren aufsuche, sogar vermehren. Mai 2017.