Im Südostteil der Fränkischen Alb, also in deren Oberpfälzer Anteil, gibt es Trockenrasen mit reichlichem Vorkommen des seltenen Gelben Zahntrosts (Odontites luteus), der eigentlich eine mediterrane Pflanze ist. Er kommt mit Trockenheit sehr gut zurecht, so dass er umgekehrt, wenn das Feuchtigkeitsangebot höher ist, sich nicht gegen andere unserer Trockenrasenpflanzen durchsetzen kann. Es kommt ihm also entgegen, dass die Südostabdachung der Fränkischen Alb eine der trockensten Gegenden Deutschlands ist. Seine Blütezeit liegt im Spätsommer und Frühherbst. September 2017.