In der Fränkischen Alb findet man manchmal Felder von Kalkfelsen, die meistens wie hier von Wald überwuchert sind. Man sieht darin Zeugnisse einer früheren Verkarstung unter tropischen Klimaverhältnissen. Im Volksmund spinnen sich auch Sagen um diese Felsenmeere, eines davon in der Fränkischen Schweiz ist als "Druidenhain" bekannt. Die Felsen auf diesem Bild befinden sich am Heuchlinger Anger nördlich von Pommelsbrunn. August 2015.