Im Dezember 2013 lag das fränkische Flach- und Hügelland oft unter einer dicken Hochnebeldecke. Zum Zeitpunkt dieser Aufnahme vom Asenturm auf dem Ochsenkopf, dem zweithöchsten Berg im Fichtelgebirge lag die Nebelobergrenze bei rund 800m, stieg aber gegen das Erzgebirge hin markant an.