Am Trauf der Fränkischen Alb quert man beim Aufstieg die Zone des Braunjuras (Dogger). In diesen weichen Sandstein haben sich oft tiefe Hohlwege eingegraben und dabei seitliche Gesteinsflanken freigestellt. Im Winter kann man dieses Braunjuragestein durch den Kontrast zur Schneedecke gut erkennen. Januar 2015.