Wie im Vorjahr hat sich auch im Jahr 2017 in der zweiten Aprilhälfte noch einmal eine dünne, kurzlebige Schneedecke in der Fränkischen Alb gebildet. Die Buchenkronen waren dabei noch überwiegend kahl, nur im Waldesinneren gab es da und dort schon das junge, grüne Laub, außerdem war der Waldboden vom Grün des Bingelkrauts bedeckt, das hier noch ein wenig aus dem Schnee herauslugt. Das Bild stammt vom 574m hohen Pleßelberg bei Hohenstadt an der Pegnitz.