Im Sommer nimmt die Zahl der blühenden Orchideen in der Fränkischen Alb rasch ab. Ende Juli findet man aber außer diversen Stendelwurzarten (Epipactis) in den Wäldern der Alb da und dort das Netzblatt (Goodyera repens). Die kleine Orchidee mit den Drüsenhärchen an den weißen Blüten ist aber nicht leicht zu entdecken. Ihren Namen hat sie von den im Bild unten sichtbaren Laubblättern, die eine feine Netznervatur aufweisen, sehr ungewöhnlich für einkeimblättrige Pflanzen, zu denen die Orchideen gehören. Das Zusammensetzen von Makroaufnahmen in Bodennähe führt leider manchmal zu unschönen Schärfeübergängen. Juli 2016.