Aus normaler Erwachsenenblickhöhe ist dieses winzige Blümchen oft kaum zu erkennen. Das Hungerblümchen (Erophila verna) ist meist nicht höher als 2 bis 5cm und erscheint in milden Wintern oft schon im Februar, auch auf neuangelegten Grünflächen in Neubausiedlungen, wo es einen zarten weißen Hauch über die oft noch nackte Erde legt. In Wiesen kann es sich nur stellenweise auf mageren Stellen durchsetzen. März 2016.