Relativ verbreitet kann man auf brachliegenden Feldern, in der Alb auch vielerorts auf Trockenrasen den Natternkopf (Echium vulgare) antreffen. Wie in diesem Bild kann er sich rasch in gestörtem Gelände ansiedeln, hier im Bereich von Baumfällungen auf einer Albkuppe oberhalb eines Trockenrasens. Juni 2018.