Während der Schmalblättrige Hohlzahn (Galeopsis angustifolia, hier zu sehen) in der Fränkischen Alb häufig vorkommt, ist der Bunte Hohlzahn (Galeopsis speciosa) eher eine Seltenheit. In höheren Lagen, etwa des Bayerischen Walds, ist er häufiger zu finden. Er gehört zu den ausgesprochenen Spätblühern, die bis in den September hinein für Farbtupfer an Waldwegen und in Waldlichtungen sorgen. August 2019.