Den Ostteil der Alpensicht von der Ruine Velburg im Landkreis Neumarkt habe ich hier schon einmal gezeigt.  Jetzt also ein Detailblick bei erheblich besseren Sichtverhältnissen. Die reale Brennweite dürfte dabei bei etwa 1500mm KB liegen, entspricht also in etwa dem, was man in einem Feldstecher oder Fernrohr mit 30-facher Vergrößerung sieht. Links die drei Watzmanngipfel, rechts der Hochkalter mit Blaueisspitze links vom Hauptgipfel, sowie Ofen- und Steintalhörndl rechts davon, noch weiter rechts gerade noch die Hocheisspitze. Die Bildqualität erscheint mir bei solchen mit bloßen Auge unsichtbaren Bergen in über 200km Entfernung weniger wichtig als die Dokumentation außergewöhnlicher Sichtverhältnisse. Ende Oktober 2018.